You are currently viewing Pflanzenkraft aus dem heimischen Garten – der Frauenmantel

Die heimische Natur hat viele tolle Heilpflanzen zu bieten. In diesem Artikel wollen wir euch über Pflanzenkraft berichten, die viele von euch sicher auch im eigenen Garten haben. Der Frauenmantel ist bei uns weit verbreitet. Er sieht nicht nur schön aus. Er hat auch viel zu bieten für die Gesundheit.

Frauenmantel ziehrt als anspruchlose Staude viele Gärten. Er ist wie viele weitere gesunde Kräuter so allgegenwärtig, dass man ihn oft übersieht und als Heilpflanze garnicht wahrnimmt. Mehr Heilpflanzen, die vielleicht ganz in eurer Nähe wachsen stellen wir euch hier vor.

Weitere Heilpflanzen und deren Verwendung!

Vorkommen des Frauenmantels

In der freien Natur findet man Frauenmantel vor allem auf Wiesen und an Waldlichtungen. Er wächst hauptsächlich in Europa, Nordamerika und Asien. Oft findet man dichte Bestände vom Frauenmantel. Außerdem findet man die Heilpflanze in vielen heimischen Gärten.

Frauenmantel ist eher anspruchslos. Er kann in der Sonne wachsen, aber auch im Halbschatten oder im Schatten. Die Pflanze ist winterhart. Auch gegenüber Schädlingen und Pflanzenkrankheiten ist die Heilpflanze nicht besonders empfindlich. Als Nachbar zu anderen Gartenpflanzen hilft sie sogar Schädlinge von den anderen Pflanzen fernzuhalten.

Es gibt viele verschiedene Arten des Frauenmantels. Sie unterscheiden sich in ihren Standortansprüchen. Je nach Sorte wächst er zwischen 10 und 60 cm hoch. Die Blätter des Frauenmantels sind hellgrün. Man erkennt sie gut an ihrem gezahnten Rand. Die Blattunterseite und die Blütenstiele sind bei den meisten Arten behaart. Morgens sammeln sich oft Tropfen auf den Blättern.

Pflanzenkraft Frauenmantel
Morgens sammelt sich oft Flüssigkeit auf den Blättern des Frauenmantels

Die kleinen gelb-grünen Blüten sind bei Insekten sehr beliebt. Verwechseln kann man ihn eigentlich nur mit anderen Frauenmantelarten. Die Sorten sind alle ungiftig. Der gemeine Frauenmantel hat aber die größte Wirkung.

Generell würden wir trotzdem empfehlen, in einem Bestimmungsbuch nachzuschlagen, bevor ihr neue Pflanzen verwendet. Diese beiden Bücher können wir sehr empfehlen: Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen, Essbare Wildpflanzen.

Weitere spannende und gesunde Heilpflanzen:

Heilwirkung für viele Beschwerden – Kamille

Frauenmantel gehört zu den Rosengewächsen. Gesammelt werden können alle Pflanzenteile. Für heilende Zwecke werden meist die Blätter geerntet. Es können aber ebenso die Stängel, Blüten und Wurzeln genutzt werden. Beim Frauenmantel ist es am besten, ihn zur Blütezeit von Mai bis September zu ernten. Aber auch zu den anderen Zeiten, ab dem Frühjahr, wenn die ersten zarten Blätter austreiben kann gesammelt werden.

Weitere Wildkräuter ab April sammeln!

Wirkstoffe des Frauenmantels

Der Frauenmantel enthält pflanzliche Hormone. Diese ähneln dem weiblichen Progesteron. Deshalb wird er oft als sanfter Helfer bei Kinderwunsch und hormonbedingten Beschwerden eingesetzt.

Er enthält Bitterstoffe, die die Bildung von Verdauungssekreten anregen. Daher kommt seine heilende Wirkung bei Magen- Darm Beschwerden. Bitterstoffe wirken außerdem auch krampflösend und entzündungshemmend.

Auch die Gerbstoffe im Frauenmantel wirken entzündungshemmend. Dadurch kann die Pflanzenkraft hilfreich sein bei Entzündungen und Wunden.

Frauenmantel Anwendungsgebiete

Die Wirkung des gewöhnlichen Frauenmantels wird bereits seit dem Mittelalter sehr geschätzt. Damals wie heute wird er bei typischen Frauenleiden eingesetzt. So soll Frauenmantel bei Menstruations- und bei Wechseljahrsproblemen Linderung verschaffen. Hierbei kann die Pflanzenkraft innerlich als Tee oder auch äußerlich als Sitzbad Hilfe verschaffen.


Auch bei Kinderwunsch soll der Frauenmantel unterstützend wirken. So soll er den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und die Einnistung fördern. Er wirkt ausgleichend auf den Zyklus. Dadurch soll er bei unregelmäßigen Perioden Abhilfe verschaffen. Zur genauen Anwendung bei Kinderwunsch kann es helfen, einen Heilpraktiker hinzuzuziehen.

Auch bei Magen- Darm Beschwerden sagt man der Pflanzenkraft des Frauenmantel heilende Eigenschaften nach. Die Gerbstoffe der Heilpflanze sollen auch bei leichtem Durchfall hilfreich sein.

Äußerlich wird der Frauenmantel als Hausmittel auch zur Behandlung von kleinen Wunden eingesetzt. Dafür kann man einfach die Blätter auf die Wunde reiben. Er soll entzündungshemmend und blutungsstillend wirken. Bei Zahnfleischproblemen oder Halsschmerzen kann es helfen, mit lauwarmem Frauenmanteltee zu gurgeln.

Gesunde Rezepte mit Frauenmantel – Pflanzenkraft innerlich

Frauenmanteltee Zubereitung

Ihr könnt die Blätter frisch verwenden. Ihr könnt sie aber auch an der Luft trocknen lassen. Zum Trocknen einfach einen Bund Blätter an einem vor Feuchtigkeit und Licht geschützten Ort aufhängen. Wenn die Blätter richtig trocken sind, bewahren wir sie in einem dunklen Glas auf. Wichtig ist, dass sie komplett trocken sind. Sonst kann sich Schimmel bilden. Falls ihr gerade keinen getrockneten Frauenmantel vorrätig habt, findet ihr online tolle Biomischungen, z.B. diesen Frauenmanteltee.

Die Frauenmanteltee Zubereitung ist ganz simpel. Einfach eine Handvoll Blätter mit heißem Wasser übergießen. Dann 10 Minuten ziehen lassen. Das Wasser wird leicht gelblich. Der Tee schmeckt leicht würzig, aber nicht sehr intensiv.

Frauenmanteltee könnt ihr in der zweiten Zyklushälfte trinken. Dann soll er PMS und Regelscherzen lindern. Hierfür werden 3-4 Tassen täglich empfohlen.

Weitere spannende und gesunde Heilpflanzen:

Heilwirkung für viele Beschwerden – Kamille

Auch bei Magenbeschwerden und leichtem Durchfall könnt ihr Frauenmanteltee verwenden.

Noch ein Rezept für eine Frauenmanteltee Zubereitung

1 EL Frauenmantel, 1 EL Himbeerblätter und ½ Esslöffel Zitronenmelisse mit heißem Wasser übergießen. Das Ganze 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Auch diese Teemischung soll helfen bei Menstruationskrämpfen. Hierzu sollte ca. 1 Woche vor erwartetem Beginn der Periode mit dem Teetrinken begonnen werden. Auch hier können 3-4 Tassen täglich hilfreich sein. Durch die Zitronenmelisse hat die Teemischung etwas mehr Geschmack. Wem purer Frauenmanteltee nicht so gut schmeckt, der kann diese Mischung ausprobieren.

Frauenmantel als Salatzutat und Beigabe von grünen Smoothies

Kleingeschnitten sind die jungen Blätter des Frauenmantels eine leckere Salatzutat. Ein Rezept für einen leckeren Wildkräutersalat findet ihr in unserem Löwenzahn Artikel. Auch die jungen Blüten eigenen sich als Salatzutat. Sie sehen als essbare Dekoration sehr schön aus. Eine Handvoll Blätter ist auch eine tolle Beigabe für gesunde grüne Smoothies. So kann die Pflanzenkraft des Frauenmantels eine gesunde Ernährung bereichern.

Löwenzahn – Heilpflanze mit vielen Nährstoffen!

Gesunde Rezepte mit Frauenmantel – Pflanzenkraft äusserlich

Sitzbad bei Menstruationsbeschwerden oder bei Ausfluss

Für das Sitzbad braucht ihr 3 Esslöffel Frauenmantel. Wenn ihr mögt könnt ihr außerdem zusätzlich 6 Esslöffel Ackerschachtelhalm verwenden. Diese könnt ihr selbst sammeln oder auch getrocknet kaufen. Ackerschachtelhalmtee gibt es z.B. hier.

Das Ganze übergießt ihr mit 2 Liter kochendem Wasser. 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen und dann in eine Sitzschüssel geben. Wichtig ist, dass das Wasser für euch Wohlfühltemperatur hat. Es darf nicht zu heiß und nicht zu kalt sein. Gegebenenfalls könnt ihr kaltes oder warmes Wasser nachgießen, bis die Temperatur für euch passt. Ca. 15 Minuten könnt ihr in dem Aufguss sitzen bleiben. Die Zubereitung soll helfen bei Ausfluss, Juckreiz und Rötungen. Auch bei Menstruationsproblemen könnt ihr das Sitzbad anwenden.

Ihr könnt den Aufguss auch zum Badewasser hinzugeben. Wir finden Frauenmantel toll, als Unterstützung bei diesen Beschwerden. Ggf. sollte aber auch eine Arzt um Rat gefragt werden.

Pflanzenkraft bei Hautproblemen

Die Pflanzenkraft des Frauenmantels kann auch bei Akne und trockener Haut Linderung verschaffen. Hierfür die Blätter in etwas Wasser kochen. Das Ganze dann auf die betroffenen Hautstellen auftragen. Der Frauenmantel wirkt entzündungshemmend und antioxidativ. Dadurch kann er auch Rötungen und Entzündungen lindern.

Der Frauenmantel – unser Fazit

Wir finden, dass der Frauenmantel eine tolle, vielseitige Pflanze ist. Deshalb haben wir immer einen Vorrat getrockneten Frauenmantel zur Hand. So können wir auch im Winter von der Pflanzenkraft des Frauenmantels profitieren. Sowohl als Tee oder über das Müsli hilft er uns über den Winter gesund und fit zu bleiben.

Im eigenen Garten oder auf dem Balkon ist er pflegeleicht anzubauchen. Wir haben deshalb gleich meherere Stauden in unserem Garten und trocknen immer wieder Blätter über den Sommer. Wir können dies nur empfehlen. Ihr könnt ihn aber auch in der Natur sammeln als Wildpflanze. Wir haben auf unserem Blog noch mehr gesunde Wildpflanzen vorgestellt. Infos zum Wildpflanzensammeln findet ihr hier.

Mehr über heilende Wildpflanzen vor eurer Haustür!

Unsere Tipps dienen nur der Information. Bei unklaren Beschwerden sollte immer ein Arzt oder Heilpraktiker zu Rate gezogen werden. Auch bei Vorerkrankungen und in der Schwangerschaft sollte immer erst ein Arzt befragt werden. Diese kann auch sagen, ob die Einnahme von Heilkräutern für euch anzuraten ist.

Schreibe einen Kommentar

zwei + 9 =