You are currently viewing Vegane Dokus – Unsere Top 5 über vegane Lebensweise

In diesem Artiekl stellen wir euch unsere Top 5 vegane Dokus vor. Die Vegane Ernähung ist in aller Munde und wird oft gloifiziert oder zerissen. Mit diesen Dokus könnt ihr euch viel Hintergrundwissen aneignen. Worum geht es bei einer veganen Lebensweise? Welche Vorteile kann diese für jeden einzelen mit sich bringen? Was bedeutet es für Klimawandel, Natur und Tiere?

Von Infos über die Zustände in der Massentierhaltung bis zu gesundheitlichen und ethischen Aspekten ist also alles dabei. Wer zusätzlich mehr dazu lesen möchte, findet dies in unserem Artikel vegane Lebensweise.

Vegane Lebensweise - ein Überblick!

Cowspiracy

Der Dokumentarfilm von Kip Andersen und Keegan Kuhn wurde im Jahr 2014 gedreht. Der Film berichtet über die Folgen, die der Fleischkonsum auf das Klima hat. Andersen versucht in dieser Dokumentation zu diesem Thema führende Umweltorganisationen zu befragen. Fast alle scheinen das Thema „Fleischkonsum“ zu ignorieren.

Kuhn versucht herauszufinden, woran das liegt. Wie der Titel schon sagt, sind Andersen und Kuhn einer Verschwörung auf der Spur. Wir finden Kuhn sehr unterhaltsam und gleichzeitig informativ. Anfangs wirkte er auf uns etwas naiv. Seine Beharrlichkeit gegenüber den Umweltorganisation hat uns aber gut gefallen. Für uns eine der besten vegane Dokus.

What the health

Der Dokumentarfilm aus dem Jahr 2017 wurde ebenfalls von Andersen und Kuhn gedreht. Diesmal geht Andersen der Frage nach, welche gesundheitlichen Folgen übermäßiger Fleischkonsum haben kann. Auch hier gibt es viele Interviewversuche. Diesmal mit Gesundheitsorganisationen. Die Doku zeigt auf, wie die Industrie aus Profitgier die Gesundheit der Verbraucher schädigt. Außerdem kommen Ärzte zu Wort, die ihren Patienten mit chronischen Krankheiten eine pflanzenbasierte Ernährung verordnen. Und es wird gezeigt, wie die Patienten durch gesunde Ernährung wieder fitter werden. Die vegane Lebensweise wird hier aus gesundheitlicher Sicht für jeden einzelenen betrachtet. Schon innerhalb kurzer Zeit können Veränderungen auftreten.

Mit dem Rabattcode SCHLUFFISONTOUR bekommt ihr 10% beim team vegan Shop.

Das System Milch – vegane Dokus

Dieser Dokumentarfilm von 2017 behandelt das Thema der industriellen Milcherzeugung. Er wurde in Deutschland und Italien gedreht. Der Film beleuchtet die negativen Folgen für Mensch und Umwelt und nicht zuletzt für die Tiere. Es kommen aber auch Familienbetriebe zu Wort, die dem massiven Preisdruck kaum Stand halten können. Wir finden die Interviews sehr passend für diese Dokumentation. Sie zeigen die Verzweiflung der Landwirte, die einem System unterworfen werden, dass sie ausbeutet und in große Gewissenskonflikte bringt. Diese vegane Doku ist nicht so unterhaltsam, wie die anderen, die wir euch hier vorstellen. Sie ist aber sehr informativ und hat uns viele neue Erkenntnisse gebracht.

Am meisten in Erinnerung geblieben ist uns eine Szene von einer Ausstellung. Dort sah man Kühe, mit abnormal großen Eutern. Sie konnten kaum laufen und man sah dicke Adern auf den Eutern. Von den Ausstellern wurden sie für ihre tolle Milchleistung gelobt. Hier findet ihr einen Trailer: https://www.dassystemmilch.de/

Kühe
So viel Platz haben die meisten Kühe leider nicht…

Earthlings

Diese Dokumentation aus den USA wurde im Jahr 2005 gedreht. Sprecher ist Joaquin Phoenix. Für diesen Film wurden viele Aufnahmen mit versteckter Kamera gemacht. Das Material ist u.a. von Tierschutzorganisationen. Der Film will das Elend der Tiere zeigen, die aufgrund von Profitgier ausgebeutet werden. Hier werden vor allem Massentierhaltung, Tierversuche und Tierzucht benannt. Die Bilder sind teilweise schwer zu ertragen. Earthlings ist sicherliche eine von den bekanntesten vegane Dokus.

Seaspiracy

Die Doku ist von 2021. Sie wurde von Kip Andersen (siehe „Cowspiracy) gedreht. Diesmal geht es nicht um die Fleischindustrie. Die Doku befasst sich mit den Problemen, die der industrielle Fischfang verursacht. Auch hier geht es um Folgen für die Umwelt und für die Gesundheit der Verbraucher. Andersen kommt z.B. zu dem Ergebnis, dass die größte Belastung für die Meere mit Plastikmüll nicht von Plastiktüten ausgeht und auch nicht von Strohhalmen. Diese machen nur einen geringen Prozentsatz aus. Die größte Belastung geht von Fischereiausrüstung aus, die im Ozean treibt. Es geht aber auch um Artensterben und darum, dass wir ohne intakte Ozeane als Menschheit nicht überleben werden.

Die gesundheitlichen Aspekte bringt für uns ein interviewter Arzt gut auf den Punkt.. Andersen fragt, was uns fehlt, wenn wir keinen Fisch mehr essen. Der Arzt antwortet sarkastisch mit „Quecksilber, Chemikalien, Mikroplastik…“

vegane Dokus
Die Gesundheit unserer Ozeane ist für uns überlebenswichtig..

Unser Fazit zu vegane Dokus

Die vegane Dokus Liste wird immer länger. Für den Einstieg können wir eine der fünf oben genannten empfehlen. Wir finden es wichtig, sich mit dem Thema auseinander zu setzen. Ganz unabhängig davon, welche Ernährungsform für euch die richtige ist. Das muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden. Es gibt ja nicht nur die Wahl zwischen „weiter, wie bisher“ und „radikal anders“. Selbst ein bewusster und reduzierter Konsum machen schon einen Unterschied für Mensch und Umwelt. Und manchmal merkt man dann auch, dass man Tierprodukte eigentlich gar nicht so sehr braucht, wie man immer dachte. 🙂


Im Shop von teamvegan.de bekommt ihr 10% Rabatt mit unserem Code SCHLUFFISONTOUR

Weitere Ideen und Tipps zu veganen Lebensführung findet ihr hier:

Vegane Lebensweise - ein Überblick!

Schreibe einen Kommentar

8 + sieben =